Weihnachten – Erntedank – Neujahrswunsch

Eine kleine Weihnachtsfeier vieler Unentwegter, frischer Tatendrängender und einiger immer Interessierter lässt doch die Frage offen: Warum eigentlich?

Und da möchte die wirklich kleine Redaktion ein wenig helfen.

Ja, wir haben uns ein frohes und möglicherweise gesegnetes Weihnachtsfest gewünscht – da waren nun doch viele Konfessionen oder eben keine an einem Tisch. Doch es signalisiert dieses Fest auch immer wieder seit nunmehr 2016 Jahren nicht nur die Geburt des kleinen Jesus sondern auch das nahe Ende eines jeden Jahres.

Und da ist es denn doch wichtig, dass wir Imker uns zurückbesinnen auf die kleinen Erlebnisse, Leiden und viele Freuden um den Bienenstock. Und nicht nur das beschäftigt uns. Wir alle sind in der Zwischenzeit engagierte Bürger in Sachen Insekten mit all ihren Widersachern. Wir verteidigen damit eine zwar wehrhafte aber doch sehr ungeschützte und von einigen Menschen sehr bedrängte Gattung von Lebewesen. Und ganz nebenbei beschenken sie uns (Hier sind vornehmlich die Honigbienen gemeint.) mit vielen Köstlichkeiten. Es war ein gutes Jahr und ein guter Sommer. So wollen wir danken für eine gute Ernte.

Wir wollen bei dieser Gelegenheit auch Dank sagen für die vielen Arbeitsstunden, die unser Vorstand mit all seinen unermütlichen Helfern immer wieder in den Dienst unseres Vereins gestellt hat. Bleibt diese Konstellation für die Zukunft werden wir weiter gut gerüstet sein.

Das Neue Jahr ist nicht mehr fern. Gesund – auch durch den Honig, den Pollen, die Propolis – werden wir wieder ein Neues Jahr 2017 voller Überraschungen erleben. Erfolgreich soll es wieder werden bei der Arbeit mit unseren Bienen und dem Schutz aller artverwandter und anderer Nützlinge. In erster Linie aber werden wir wieder Freude haben an diesen fleißigen und mutigen Fliegern. Geht es ihnen gut, wird es auch uns gut gehen.

Und mit einem kleinen Rückblick auf die Flugkünste des vergangenen Bienen-Jahres wollen wir die guten Wünsche für

2017

verbinden, damit alles noch besser wird. Nicht zuletzt deshalb treffen sich die Interessierten des Imkervereins Berlin-Zehlendorf und Umgebung e.V. monatlich zum Gedankenaustausch, um weiter zu lernen und sich gegenseitig zu helfen.